Shop
Startseite » Katalog » Allgemeine Geschäftsbedingungen | Warenkorb | Kasse

Themen

faszinierende Glasvielfalt
- Glas farbig beschichtet
- Glas mit Digitaldruck
- Glas mit Dekor
- Verbundglas
- Crashglas
- Pflegehinweise
Küchenrückwand aus Glas
Glas in Bad und Sanitär
- Glas-Waschbecken
- Glas-Waschtische
T-able Design
über First Glas
- Showroom
Glaskunst
Kantenschliffe




Service

Beratung
anfordern
Beratung anfordern




Kategorien

 Couchtische aus Glas
 Esstische aus Glas
 Büro- & Schreibtische
 Regale / Konsolen
 Vitrinen aus Glas
 Beistell- & Stehtische
 Hifi-Möbel aus Glas
 Accessoires aus Glas










Informationen

Lieferung/Versandkosten
Privatsphäre/Datenschutz
Unsere AGB
Kontakt
Impressum




Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Grundlage des Auftrages
1. Durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung erkennt der Besteller/Käufer unsere Allgemeinen Geschäfts- und Verkaufsbedingungen an, die allen Vereinbarungen, Angeboten und Leistungen zu Grunde liegen.
2. Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers/Käufers gelten nur, soweit sie von uns ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden.
3. Nebenabreden und Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung.
4. Nur unsere schriftliche Bestätigung gilt als Auftragsannahme.
5. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass seine personenbezogenen Daten für den allgemeinen Geschäftsverkehr gespeichert werden (Datenverarbeitung). Eine Löschung der Daten erfolgt auf schriftliche Aufforderung des Bestellers.
6. Der Käufer bestätigt durch die Bestellung seine Zahlungsfähigkeit oder Kreditwürdigkeit. Treten berechtigte Zweifel auf, so können wir von der Erfüllung des Vertrages zurücktreten oder entsprechende Sicherheiten oder Vorauszahlung verlangen. Eine Verpflichtung zur Nachlieferung zu früher vereinbarten Preisen und Konditionen besteht nicht.


2. Angebote
1. Wird das Angebot auf Grund von Schablonen, Mustern oder Unterlagen wie Abbildungen und Zeichnungen einschließlich Maßangaben erstellt, so sind diese nur verbindlich, wenn im Angebot auf sie Bezug genommen wird.
2. Das Eigentums- und Urheberrecht an Kostenvoranschlägen sowie den von uns erstellten Zeichnungen und anderen Unterlagen behalten wir uns vor. Sie dürfen ohne unser ausdrückliches Einverständnis Dritten nicht zugänglich gemacht werden oder auf sonstige Weise missbräuchlich verwendet werden. Sie gehen nach Bezahlung in das Eigentum des Auftraggebers über.
3. Wir behalten uns das Recht auf technische und konstruktive Änderungen unserer Produktpalette sowie die Lieferung von gleichwertigen oder im Aussehen, Technik bzw. der Form verbesserten Ausführungen jederzeit vor.
4. Angebote sind bis zur Annahme des Auftrages freibleibend.
5. Angebote haben 30 Tage Gültigkeit.


3. Preise
1. Die Preise unserer schriftlichen Auftragsbestätigung sind verbindlich. Bei Abnahmeverzug können wir wahlweise den Preis des Abnahmetages berechnen.
2. Eine Aufrechnung gegenüber unseren Ansprüchen ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig. Ein Zurückbehaltungsrecht aus früheren oder anderen Geschäften der laufenden Geschäftsbedingung kann nicht geltend gemacht werden.
3. Soll die Lieferung und Leistung aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, mehr als 4 Monate nach Vertragsabschluß erfolgen, ist der Auftragnehmer berechtigt, den Preis um die eigenen und fremden Mehrkosten ( Vorlieferant ) zu erhöhen.


4. Termine
1. Der Liefertermin (Auslieferung ab Werk) wird nach Möglichkeit eingehalten.
2. Liefertermine sind nur verbindlich, wenn der Termin von uns schriftlich bestätitigt ist. Zirkaangaben (ca.) ersetzen keine Terminzusage. Nicht eingehaltene Liefertermine verpflichten uns nicht zum Schadensersatz.
3. Wird der Versand auf Wunsch des Bestellers/Käufers verzögert, so werden ihm, beginnend einen Monat nach Anzeige der Versandbereitschaft, die durch die Lagerung enstandenen Kosten mit mindestens 1 von Hundert des Rechnungsbetrages für jeden Monat berechnet. Wir sind berechtigt, nach Setzung und fruchtlosen Verlauf einer angemessenen Frist anderweitig über den Liefergegenstand zu verfügen und den Besteller/Käufer mit angemessen verlängerter Frist zu beliefern.


5. Versand und Verpackung
1. Die Lieferungen erfolgen ab Werk oder ab Lager mit Spedition oder Paketdienst innerhalb Deutschlands zu den veröffentlichten Konditionen. Bestellungen aus dem Ausland bedürfen eines gesonderten Angebotes für die Lieferung.
2. Bei Auslieferung an den Besteller geht mit der Übergabe die Gefahr auf den Besteller über. Auftrag- geber bzw. das beauftragte Transportunternehmen haben für die zu liefernden Waren eine Versicherung gegen Transportschäden abgeschlossen. 
3. Der Besteller ist verpflichtet, bei der Übergabe die Waren auf Vollständigkeit und Unversehrheit zu überprüfen und dies mit seiner Unterschrift beim Transportunternehmen zu bestätigen. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden.
4. Der Käufer kann die Art der Anlieferung auswählen. Bei Versand und Lieferung mit einem Stückgutversender gilt die Übergabe spätestens als erfolgt, wenn die Ware auf dem Gelände des Empfängers oder einer sonstigen Anlieferungsstelle auf dem Wagen zur Verfügung steht. Es ist alleinige Aufgabe und Verpflichtung des Bestellers, für geeignete Abladevorrichtungen zu sorgen und die erforderlichen Arbeitskräfte beim Abladen zu stellen. Verlangt der Besteller/Käufer Hilfestellung beim Abladen, so wird dieser Aufwand zusätzlich in Rechnung gestellt. Die Mitwirkung bedeutet jedoch keine Übernahme einer zusätzlichen Haftung oder Gefahrtragung.
5. Der Käufer kann die Art der Anlieferung wählen. Bei Versand und Lieferung mit einer Möbelspedition ist der Besteller verpflichtet zum vereinbarten Liefertermin alle notwendigen Vorbereitungen für einen freien Zugang zu treffen. Für das Abladen und Aufstellen (ggf. zusätzliche Tätigkeiten) der Waren in den vorgesehenen Räumlichkeiten durch die Möbelspedition fallen weitere Kosten an, die nicht im Kaufpreis enthalten sind. Diese Kosten werden direkt vom Möbelspediteur nach Aufwand abgerechnet und vom Besteller/Käufer vor Ort in Bar bezahlt.
6. Transportgestelle und die Verpackung gehen in das Eigentum des Bestellers/Käufers über, sofern nichts anderes vereinbart wird. Soweit die Transportgestelle und die Verpackung vereinbarungsgemäß nicht Eigentum des Bestellers/Käufers werden, nimmt diese das jeweilige Transportunternehmen direkt nach Übergabe wieder mit. Bei nicht rechtzeitiger Rückgabe von Leihverpackungen ist der jeweilige Wert zu ersetzen. Unsere Verpackungen sind recycelbar bzw. umweltschonend zu entsorgen. Da die Verpackungsordnung für den Hersteller zwar eine Rücknahme-, nicht jedoch eine Abholpflicht vorsieht, müssen wir unfrei angeliefertes Verpackungsmaterial zurückweisen.
7. Kann die versandbereite Ware aus Gründen, die der Besteller/Käufer zu vertreten hat, nicht ausgeliefert werden, geht die Gefahr mit Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Besteller/ Käufer über.
8. Mehrkosten, die durch eine vom Besteller/Käufer zu vertretende Verzögerung der Auslieferung entstehen, insbesondere Lager- und Versicherungskosten, gehen zu Lasten des Bestellers/Käufers.
9. Teillieferungen sind zulässig.


6. Leistungsvorbehalt
1. Von uns angegebene Lieferfristen gelten von dem Tag an, an dem uns der Auftraggeber verbindliche Maße und Angaben vollständig und zweifelsfrei zur Verfügung stellt.
2. Falls höhere Gewalt und unvorhersehbare, unabwendbare und schwerwiegende Ereignisse wie z.B. Arbeitskämpfe bei uns oder unseren Lieferanten, Rohstoffmangel, Transportbruch, Elementarschäden sowie Lieferverzögerungen oder Fehllieferungen unserer Lieferanten berechtigen uns, entsprechend zu späteren Terminen zu leisten und Teilleistungen zu erbringen.
3. Von einem solchen Ereignis ist der Besteller/Käufer unverzüglich zu unterrichten.
4. Unvorherzusehende auftragsbedingte Konstruktions-, Produktions- oder Lieferschwierigkeiten, die die Ausführung unzumutbar erschweren berechtigen uns zum Rücktritt.
5. Schadensersatzansprüche können in diesen Fällen gegen uns nicht geltend gemacht werden. Evtl. Schadensersatzansprüche gegen Dritte werden an den Besteller/Käufer abgetreten.


7. Gewährleistung und Mängelrügen
1. Wegen der besonderen Eigenschaften unserer Ware, vor allem von Glas und der Gefahr von Beschädigungen, ist der Besteller/Käufer zur unverzüglichen Prüfung verpflichtet, auch wenn die Ware mit einer Transportverpackung angeliefert wird. Alle offensichtlichen Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind bei Anlieferung/ nach Auslieferung, in jedem Fall aber vor weiterer Verarbeitung oder Einbau, sofort und schriftlich anzuzeigen. Bei nachweislich verborgenen Mängeln beginnt die Frist mit der Entdeckung. Nach erfolgter Abnahme übernimmt der Auftragnehmer keine Haftung für entstandenen Glasbruch. Insbesondere ist vor der Verarbeitung von völlig transparenten Gläsern auf eventuelle Fehler zu achten, die nach den Richtlinien zur Beurteilung der visuellen Qualität von Mehrscheiben-Isolierglas des technischen Beirats im Institut des Glaserhandwerks für Verglasungstechnik und Fensterbau, Hadamar, im jeweils neuesten Stand, reklamationsfähig sein können. Weitergehende Obliegenheiten des Kaufmannes gemäß §§ 377, 378 HGB bleiben unberührt.
2. Herstellungsbedingte Abweichungen in Maßen, Inhalten, Dicken, Gewichten, Farbtönungen sowie in dem Strukturlauf sind im Rahmen der branchenüblichen Toleranzen zulässig. Da die Herstellung aller Möbel und Bauteile aus Glas in handwerklicher Fertigung erfolgt, sind produktionsbedingte Abweichungen  nicht auszuschließen. In Verbindung mit unseren Mustern oder Abbildungen stellt eine solche  Abweichung keinen Reklamationsgrund dar.
3. Keine Mängel stellen beispielweise folgende technisch-physikalisch bedingten Erscheinungen an Gläsern dar, auf die wir aus produktionstechnisch bedingten Gründen unserer Lieferanten keinen Einfluß haben:
– unauffällige optische Erscheinungen
– farbige Spiegelungen (Interferenzen)
– optische Erscheinungen bei vorgespannten Gläsern (Irisationen)
- Haarkratzer
- Biegenarben bei gewölbten Gläsern.
Ferner gilt eine Maßabweichung von +- 2 mm vom Auftragsgegenstand im Rahmen der Glasbearbeitung (Zuschnitt, Schliff) als branchenübliche Toleranz und damit nicht als Mangel.
4. Die von uns verwendeten Naturprodukte Holz und Stein weisen durch ihre Herkunft bedingt Farb-, Aufbau- und Strukturabweichungen auf. Beim Granit können zusätzlich kleine Vertiefungen, sog. „Nadelstiche„, auftreten. Diese naturbedingten Differenzen stellen keinen Mangel an der Ware dar.
5. Bei berechtigten Beanstandungen oder Fehlen der zugesicherten Eigenschaften erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung, Ersatzlieferung, Wandlung oder Minderung. Schlagen Nachbesserungen oder Ersatzlieferungen fehl oder sind sie unzumutbar, kann der Besteller nach seiner Wahl Minderung, Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) sowie – bei Fehlschlagen der Nachbesserung – auch Ersatzlieferung verlangen. Jegliche Haftung entfällt bei einer Bearbeitung der von uns gelieferten Ware durch Dritte.
6. Geringfügige Veränderungen der Produkte sind uns vorbehalten. Sie dienen ausschließlich zur technischen Verbesserung. In Verbindung mit den Mustern oder Abbildungen des Anbieters stellt diese Abweichung keinen Reklamationsgrund dar.
7. Mängelrügen für Waren sind nur solange zulässig, wie die Ware im Bereich der Bundesrepublik Deutschland verblieben ist.
8. Alle weitergehenden Ansprüche des Bestellers/Käufers sind ausgeschlossen, soweit dieser Ausschluß gesetzlich zulässig ist. Der Besteller/Käufer kann wegen etwaiger Gegenansprüche nur nach deren rechtskräftiger gerichtlicher Feststellung seine Leistungen ganz oder teilweise zurückhalten bzw. die Aufrechnung erklären.
9. Bei etwaigen Garantiezusagen unserer Lieferanten übernehmen wir keine eigenen Verpflichtungen, treten aber unsere Garantieansprüche gegen unsere Lieferanten an die Besteller/Käufer ab.
10. Warenrücksendungen sind nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung zulässig.


8. Haftung des Verkäufers
1. Bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Auftragnehmers oder eines vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung seines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht, haftet der Auftragnehmer nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Auftragnehmers oder auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen bestehen. Unsere Haftung aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug bleibt in Fällen der leichten Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
2. Weitergehende Ansprüche des Bestellers/Käufers sind ausgeschlossen. Wegen etwaiger Gegenansprüche kann er, auch teilweise, nur nach deren rechtskräftiger Feststellung seine Leistung zurückhalten oder aufrechnen.
3. Bei einer Bearbeitung von Kundenmaterial und/oder ganzen Bauteilen übernehmen wir keine Haftung für daran entstandene Schäden oder damit in Verbindung zu bringenden Schäden.
4. Für Schablonen, Muster, Zeichnungen und uns zur Bearbeitung überlassenes Material, übernehmen wir keine Haftung für Bruch, Vollständigkeit oder Verlust.
5. Für die Anfertigung und Konstruktion von Produkten nach Weisungen des Bestellers/Käufers übernehmen wir keine Garantie und Haftung für die Tauglichkeit.

9.Widerrufsrecht
1. Dem Besteller steht nach § 355 BGB ein Widerrufsrecht zu. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Zeitpunkt, zu welchem der Kunde eine deutliche gestaltete Belehrung über sein Widerrufsrecht, die ihm entsprechend den Erfordernissen des eingesetzten Kommunikationsmittels seine Rechte deutlich macht, auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung gestellt worden ist. Die Frist beginnt jedoch nicht vom Tage des Eingangs der Ware beim Besteller. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Der Widerruf bedarf keiner Begründung. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs in Textform an die oben angegebene Adresse von Glasmoebelshop.de bzw. Rücksendung der Ware an diese Adresse. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden.
2. Bei Bestellungen bis zu einem Betrag von € 100,00 hat der Besteller die Kosten der Rücksendung zu tragen. Er hat dabei ein übliches und anerkanntes Transportunternehmen bzw. einen Paketdienst mit einer sicheren transportsicheren Verpackung zu beauftragen.
3. Der Besteller hat für eine durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entstandene Verschlechterung Wertersatz zu leisten, es sei denn, die Verschlechterung ist ausschließlich auf die Prüfung der Ware zurückzuführen.
4. Alle in unserm Shop mit "Handwerkliche Anfertigung nach Kundenwunsch" gekennzeichneten Produkte werden ausschließlich auf Wunsch des Kunden individuell angefertigt. Aus diesem Grund ist für diese speziellen Produkte ein Widerrufsrecht nach BGB ausgeschlossen.


10. Zahlung
1. Alle Artikel aus unserem Shop werden nur per Vorkasse oder Teilvorkasse bei Nachnahme ausgeliefert. Die Lieferzeit beträgt ca. 6 Wochen. Der genauere Liefertermin wird durch unseren Spediteur mit dem Käufer/Besteller vereinbart. Bei Nachnahmelieferung ist unser Spediteur ist von uns zum Einzug des Rechnungsbetrages ausdrücklich beauftragt.
2. Wird die gelieferte Ware bei Übergabe nicht bezahlt, erfolgt eine umgehende Rücknahme durch den Spediteur. Alle dadurch anfallenden Kosten incl. Rücktransport werden dem Besteller in Rechnung gestellt. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung dieser Rechnung berechnen wir Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank. Aufgrund von Zahlungsverzug erstellte Zahlungs-erinnerungen und Mahnungen werden mit € 5,00 pro Mahnstufe berechnet.
3. Finanzelle Unklarheiten beim Besteller/Käufer berechtigen uns, gemäß § 321 BGB unsere Leistungen zu verweigern, bis Vorauszahlung oder angemessene Sicherheit geleistet ist. In diesen Fällen sowie bei Zahlungsverzug mit Rechnungsbeträgen in der Summe von mehr als € 350 werden alle unsere Rechnungen ohne Abzug von Skonto, Rabatten etc. sofort fällig.


11. Eigentumsvorbehalt
1. Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus den Geschäftsbeziehungen, die bei Besitzübertragungen bestehen, unser Eigentum. Die Einstellung einzelner Forderungen in eine laufende Rechnung sowie die Saldoziehung und deren Anerkennung berührt den Eigentumsvorbehalt nicht.
2. Jede Verwendung der Vorbehaltswaren in Form einer Be- oder Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung nimmt der Besteller/Käufer auf eigene Gefahr vor, ohne daß uns hieraus Verbindlichkeiten erwachsen, und überträgt uns das volle Eigentum an der neuen Sache.
3. Wird die von uns gelieferte Ware veräußert oder verbaut, so werden die dadurch entstehenden Kaufpreis- oder Werklohnforderungen schon jetzt an uns abgetreten, und zwar in Höhe des Liefer- bzw. Kaufgegenstandes zuzüglich 10%. Wir nehmen die Abtretung an.
4. Anderweitige Verfügungen, insbesondere Verpfändungen oder Sicherungsübereignung, sind dem Besteller/Käufer nicht gestattet. Eine Weiterveräußerung darf nur unter Eigentumsvorbehalt erfolgen. Die Berechtigung zur Weiterveräußerung entfällt bei Zahlungseinstellung des Bestellers/Käufers.
5. Bezüglich der abgetretenen Forderung verpflichtet sich der Besteller/Käufer, alle erforderlichen Angaben zu machen, die dazugehörenden Unterlagen auszuhändigen und dem Schuldner die Abtretungen anzuzeigen. Es ist dem Besteller/Käufer untersagt, mit seinem Abnehmer oder einem Dritten Abreden zu treffen, die unsere Rechte in irgendeiner Weise ausschließen oder beeinträchtigen können. Bei Eingriffen Dritter hat der Besteller/Käufer uns unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu benachrichtigen.
6. Wir verpflichten uns, die uns nach den vorstehenden Bestimmungen zustehenden Sicherungen auf Verlangen des Bestellers/Käufers nach unserer Wahl insoweit freizugeben, als der Wert die zu sichernden Forderungen um 15% übersteigt.
7. Bei vertragswidrigem Verhalten des Besteller/Käufer, insbesondere bei Zahlungsverzug sind wir zur Rücknahme der Ware nach Mahnung berechtigt und der Besteller/Käufer zur Herausgabe verpflichtet. Dies gilt nicht als Rücktritt vom Kaufvertrag.


12. Erfüllungsort, Gerichtsstand
1. Erfüllungsort der Zahlung und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus Verträgen, denen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrundeliegen, ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz unseres Unternehmens.
2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


13. Vertragsergänzung
Eine unwirksame Klausel berührt die Gültigkeit im übrigen nicht. Sie ist durch eine dem Zweck wirtschaftlich am nächsten kommende zu ersetzen. Dies gilt insbesondere – in Hinblick auf abweichende Regelungen des Gesetzes – für haftungsbeschränkende oder ausschliessende Klauseln.

Weiter

Warenkorb

0 Produkte




Login

Emailadresse

Passwort


Neuanmeldung
Passwort vergessen?




Schnellsuche

 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche




Bewertungen

CARELLO TV 4-eckig
Wir haben das TV-Regal als Sonderanfertigu-
ng bestellt und si ..

4 von 5 Sternen!




Unsere Partner




  Dienstag, 26. September 2017     7067105 Zugriffe seit Freitag, 20. Februar 2004  

Die veröffentlichten Produktbeschreibungen begründen keine Beschaffenheitsvereinbarungen oder -garantien. Das gilt insbesondere für das Aussehen, Maße und Gewichte der Waren. Dies gilt auch für angegebene Leistungsdaten, soweit diese nicht die Eignung zur vorausgesetzten oder gewöhnlichen Verwendung bestimmen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten! Alle Informationen basieren auf den Angaben der jeweiligen Hersteller.

Alle Artikel
Alle Kategorien .

Copyright © 2004 - 2014 Glaszination.de